Chronik

In Hofweier wurde im November des Jahres 1920 der Turnverein Hofweier gegründet. Angestoßen wurde dies durch den neu an der Schule tätigen Lehrer Probst.

Der erste gewählte Turnrat setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: August Müller2. Vorsitzender: Karl Bayer1. Turnwart: Eugen Probst2. Turnwart: Leo Göppert

Allerdings war mit Ausnahme der Begeisterung am Turnen nichts vorhanden. Es fehlten jegliche finanzielle Mittel, Übungsräume sowie Turngeräte. Damals gelang es dann Pfarrer Doll, von dem in Amerika lebenden Hofweirer Auswanderer und Wohltäter der Gemeinde, Georg Ehret einen ansehnlichen Betrag für den Verein locker zu machen.

Mit einem Teil des Geldes wurden notwendige Turngeräte angeschafft, der Rest wurde bei der Sparkasse angelegt - und schmolz dann während der Inflation dahin.

Für die weitere Entwicklung des Vereins wurde dringend ein Sportplatz benötigt. Daher wurde vom Freiherrn von Franckenstein der Brandweiher und das umliegende Gelände erworben. In den Jahren 1928-1930 wurde in Eigenarbeit der Mitglieder das Gelände aufgeschüttet und so ein Sportplatz geschaffen. 1931/32 wurde in der Süd-West-Ecke des Sportplatzes eine kleine Turnhalle erstellt, so dass fortan die Turnstunden in eigenen Räumen abgehalten werden konnten.


Vor dem 2. Weltkriege war die Vereinsarbeit sehr erschwert und kam dann bei Kriegsausbruch völlig zum Erliegen. Durch die hohe Schuldenbelastung ging 1944 das Sportplatzgelände verloren.

Nach dem Krieg wurden jegliche ideellen Vereine, so auch den Turnverein verboten. Aber am 21.07.1946 kamen 94 alte und junge Sportfreunde im Gasthaus Krone zur Wiedergründung des Vereins zusammen. Große Aufgaben waren zu bewältigen:

Der Sportplatz, zwischenzeitlich wieder vollständig versumpft, mußte neu erworben und in Gemeinschaftsarbeit wieder hergerichtet werden.

1948 wurde der Turnsport im damals erlaubten, neuen Sportverein aktiviert. Eine neue Namensgebung war somit erforderlich und man einigte sich 1949 bei einer Generalversammlung nach heftigen Diskussionen auf "Turn- und Sportverein (TuS) Hofweier".

1951 wurde wiederum in Eigenarbeit eine vereinseigene Turnhalle auf dem Sportplatzgelände gebaut. Diese Turnhalle wurde bereits im Jahr 1966 erweitert, da sie für den enorm gewachsenen Turnbetrieb schon zu klein war. Diese Erweiterung war nur Dank Spenden aus der Bevölkerung und auch der Gemeinde zu finanzieren.

Der Turnbetrieb wuchs ständig und brachte in den folgenden Jahren viele sportliche Erfolge hervor.

Das Jahr 1989 wurde für den Verein und seine Mitglieder zum Katastrophenjahr.

Der Hallenhandball, der sich 14 Jahre in der Bundesliga halten konnte, brachte dem Verein einen Schuldenberg von 1,5 Mio DM. Damit brach alles auseinander.

Der Turn-und Sportverein bestand bei seinem finanziellen Zusammenbruch im Jahre 1989 aus folgenden Abteilungen:

Turnabteilung, Handball, Leichtathletik, Tischtennis und Tennis.

Nach dem Konkurs des TuS Hofweier standen alle Sportler ohne Verein und mit leeren Händen da. Jedoch zeigte sich auch hier der sportliche Geist und die eingefleischte Kameradschaft:

Es wurden sofort 4 selbständige Vereine gegründet.


Am 21.4.1989 wurde im Gasthaus Linde der neue TV Hofweier 1920 e.V. gegründet.

112 Gründungsmitglieder waren anwesend und zeigten damit, daß es trotz allen Widrigkeiten weitergehen sollte. Seither war eine stetige Aufwärtsentwicklung zu sehen.

Für die gesellschaftlichen und kameradschaftlichen Belange wurde der TV Keller (im Keller der ehemaligen Grundschule) geschaffen. Als Dreh- und Angelpunkt des TV-Vereinslebens ist er nicht nur den Hofweirer Einwohnern und Festbesuchern inzwischen ein Begriff geworden. So werden hier z.B. am Fasent-Sonntag die närrischen Gäste bewirtet und auch die Generalversammlungen finden im TV Keller statt.

Im Jahr 2001 hat der Verein 803 Mitglieder und viele neue, moderne Sportgruppen (siehe Übungsplan!), die sich auf jedes neue Mitglied freuen.

Wir können auf viele sportliche Erfolge zurückschauen: Mehrere Gausieger, Badische Meister und eine Deutsche Vize-Meisterin sind aus unseren Reihen hervorgegangen. Aber auch die zahlreichen „Freizeit- und Fitness-Sportler“ haben in unserem Verein eine sportliche und vor allem sehr kameradschaftliche Heimat gefunden.                                                                                                                                                                              

 


Termine

Freitag, 15. 09. 2017, 00:00 Uhr
Brauereibesichtigung Schloßbrauerei Schmieheim
Sonntag, 17. 09. 2017, 08:00 Uhr -
Tour oberhalb von Schramberg
Sonntag, 15. 10. 2017, 00:00 Uhr
Burg Altwindeck zum Buchkopf Klotzberg